Neue Herausforderungen an Museen

Tagung des Museumsverbandes Baden-Württemberg e.V.
am 23. und 24. November 2012
Ort: Zeppelin Museum, Friedrichshafen

Museen sehen sich im 21. Jahrhundert vielfältigen Herausforderungen gegenüber. Noch nie war ihr Stellenwert für Kultur und Gesellschaft so hoch wiederzeit. Sie werden heute geschätzt als außerschulischer Bildungsort, weicher Standortfaktor, Tourismusmagnet und nicht zuletzt als sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Daraus leiten sich hohe Erwartungen der Träger und des Publikums ab, die zu erfüllen für die Museumsverantwortlichen nicht immer leicht ist - auch und gerade weil die meisten Museen durch eine vorhandene, oft altertümliche und daher schwierig zu bewirtschaftende Bausubstanz und zumeist geringe finanzielle Mittel eingeschränkt sind. Der Besucher von heute möchte aktiv beteiligt und persönlich ins Geschehen einbezogen werden. Dazu braucht es aufregende Erlebnisräume, aber auch solche der Ruhe oder des geselligen Austauschs. Dem Besucherwunsch nach Erlebniswerten entspricht das Verlangen nach Information, Rasten oder einer Kaffeepause. Für ein attraktives Besucherangebot bedarf es mithin einer zeitgemäßen Gestaltung und ausstellungstechnischen Ausstattung der Schauräume. Eine unabweisbare Forderung stellt der barrierefreie Zugang für alle gesellschaftlichen Gruppen nicht nur ins Gebäude, sondern auch die spezielle Erschließung von Ausstellungsangeboten dar. Die aktuellen Vorgaben zur Energieeinsparung bedürfen bauseitiger und betrieblicher Maßnahmen, die sich in alten Gemäuern viel schwieriger umsetzen lassen als in modernen Strukturen.
Die Tagung möchte Informationen und Anregungen für ein zeitgemäßes Museumswesen und die daraus folgenden aktuellen Herausforderungen geben. Dabei wird Museumsarchitektur genauso ein Thema sein wie Barrierefreiheit, Umwelt- und Klimatechnik bis hin zu Gästeservice, Besucherpartizipation, Foyerund Zirkulationsbereiche. Durch 'Best Practice'- Beispiele soll sichergestellt werden, dass die Teilnehmer nicht nur Anstöße erhalten, sondern vieles auch in der Praxis umsetzen können.

Tagungsprogramm   http://www.t3.museumsverband-bw.de/fileadmin/user_upload/mvbw/bilder/generell/pdf_icon.gif


Dr. Thomas Herzig, Mannheim
Barrierefreiheit - Bestandsuntersuchung am Beispiel des TECHNOSEUM Mannheim - (Teil 1 - Abbildungen)
 http://www.t3.museumsverband-bw.de/fileadmin/user_upload/mvbw/bilder/generell/pdf_icon.gif 
Barrierefreiheit - Bestandsuntersuchung am Beispiel des TECHNOSEUM Mannheim - (Teil 2 - Erläuterungen)   http://www.t3.museumsverband-bw.de/fileadmin/user_upload/mvbw/bilder/generell/pdf_icon.gif

Tanja Karrer-Feldkamp M.A., Stuttgart
Besucherfreundliche Ausstellungen. Barrierefreie Zugangs-und Vermittlungsebenen für Viele - am Beispiel des Landesmuseums Württemberg
http://www.t3.museumsverband-bw.de/fileadmin/user_upload/mvbw/bilder/generell/pdf_icon.gif

Dr. Nicole Fritz / Dirk Bastin, Ravensburg
Heute schon für morgen Handeln - Innovation und Tradition im neuen Kunstmuseum Ravensburg  http://www.t3.museumsverband-bw.de/fileadmin/user_upload/mvbw/bilder/generell/pdf_icon.gif

Susanne Hinzen, Bad Waldsee
Wegeführung im Erwin Hymer Museum Bad Waldsee http://www.t3.museumsverband-bw.de/fileadmin/user_upload/mvbw/bilder/generell/pdf_icon.gif