Digitales Sammlungsmanagement

Tagung des Museumsverbandes Baden-Württemberg e.V.

Tagungsort: Karlsruhe, Gartensaal im Schloss Karlsruhe (Badisches Landesmuseum)

Digitalisierung – dieses Schlagwort steht seitlangem im Fokus der Diskussion über die Zukunft der Museen. Doch die Nutzung neuer Technologien ist für viele kleine und mittlere Museen bislang reine Zukunftsmusik.
Auch große Häuser wissen nicht, ob es besser ist, abzuwarten oder erst einmal überall mitzumischen, um ja
keinen Trend zu verpassen. Gefragt ist mehr denn je eine digitale Strategie, eine bewusste Entscheidung,
was ich in der virtuellen Welt erreichen will und was ich mir leisten kann. Am Beispiel aktueller Entwicklungen
beider Digitalisierung von Sammlungen will die Tagung Chancen und Risiken thematisieren. Dabei werden
technische Probleme nicht verschwiegen, mangelnde Ressourcen und die Angst einiger Museen, in den Netzen
die Kontrolle über eigene Inhalte zu verlieren. Doch in erster Linie soll es um Projekte gehen, die virtuelle Museen und Sammlungen nicht als Konkurrent der physischen Welt begreifen. Sie zeigen Digitalisierung als wirkungs-
volles Instrument wissenschaftlicher Museumsarbeit oder als wichtigen Schritt hin zu einem partizipativen Museum. Provokant gefragt: Führt die Bereitstellung von Sammlungen in den Netzen zurück zum materiellen Objekt?
Bringen Sie dem Museum gar neue Besucher?

 

Tagungsprogramm

zur Online-Tagungsanmeldung