Alles was Recht ist ?! Juristische Aspekte in der Museumsarbeit

Tagung des Museumsverbandes Baden-Württemberg e.V.

29. - 30. März 2019

Tagungsort: Tübingen, MUT - Museum der Universität Tübingen

Museen sind keine rechtsfreien Räume. Sie stoßen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben vielmehr früher oder später auf rechtliche Bestimmungen, die ihr Handeln eingrenzen. Dies betrifft nicht nur Verwaltungsaufgaben, sondern in hohem Maße auch die klassischen Aufgaben des Museums: Sammeln, Bewahren, Forschen und Ausstellen/Vermitteln. Häufig ist den Handelnden dabei aber gar nicht bewusst, welche gesetzlichen Vorschriften und Rahmenbedingungen in einzelnen Bereichen zu beachten sind. Doch Unwissenheit schützt nicht vor Ärger!

Die Tagung will ausdrücklich keine Rechtsberatung für Museen sein. Dies ist in dieser Form auch gar nicht möglich, wäre doch jedes einzelne Thema eine eigene Veranstaltung wert. Sie will die Mitarbeiter*innen der großen und kleinen Museen vielmehr darauf sensibilisieren, wo es in einigen wichtigen Bereichen des Museumsalltags Fallstricke und Möglichkeiten gibt, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Sie will dazu aufrufen, bei der täglichen Arbeit immer wieder inne zu halten und zu überlegen, ob gesetzliche Rahmenbedingungen eingehalten werden.


Tagungsprogramm


Carola Thielecke, Berlin
Erwerbung von Sammlungsgut. Was ist rechtlich zu beachten?

Maria Wilhelm, Stuttgart
Datenschutz im Museum

Klaus Thorwesten, Osnabrück
Abgabenpflichten im Kulturbereich
 

RA Dirk Heinisch, Tuttlingen
Rechtliches zu Veranstaltungen

Dr. jur. Jens Bortloff, Mannheim
Scheinselbstständigkeit in der Museumspädagogik - Ein Problem und seine Lösungsmöglichkeiten

 

 

 

 

Termine und
Veranstaltungen