23. - 24. April 2021

Frühjahrstagung "Museen als kultureller Ort, aber wo?" in Waldenbuch

Die Arbeit der Museen hat sich seit Beginn der Corona-Pandemie grundlegend verändert und trifft die Einrichtungen teilweise bis in ihr Grundverständnis. Selbst die scheinbar letzte Konstante, das Museum als räumlicher Ort, gerät ins Schwanken. Schon lange, und durch Corona besonders befeuert, gibt es immer mehr Vermittlungsangebote im digitalen Raum, aber auch physisch sind einzelne Museen in Outreach-Projekten darauf aus auch außerhalb des eigenen Hauses Menschen zu erreichen, die nicht ins Museum kommen. Im Museum wird der Wandel ebenso vorangetrieben: Museen wollen „third places“ sein, also Orte zwischen Privatleben und Arbeit, die ganz andere Anforderungen haben als nur das Präsentieren von Ausstellungen. Die Tagung fragt nach Visionen für die Museen in diesem Spannungsfeld, welche Anforderungen an die Einrichtungen gestellt werden und welche Funktion sie darin erfüllen. Was für ein Ort ist das Museum der Zukunft? Lässt es sich überhaupt noch an einer Stelle verorten?

Im Rahmen der Tagung findet die Mitgliederversammlung 2021 des Museumsverband Baden-Württemberg e.V. statt.

Wir bitten um Beachtung:
Durch die unvorhersehbare Entwicklung der Corona-Pandemie kann es zu Änderungen der Planung
(behördliche Anordnungen etc.) kommen.
Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir diese auf unserer Website bekannt geben.