Der Lotto-Museumspreis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben.
Der Hauptpreis zeichnet ein herausragendes Museumskonzept aus Baden-Württemberg aus. Daneben wird ein Extra-Preis in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt, der das Engagement kleiner Museen belohnen soll, die in ausgewählten Bereichen außergewöhnliche Leistungen erbringen. Dies kann beispielsweise eine Spezialisierung oder eine besondere Themensetzung sein.

Der Preis wird von Lotto Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Museumsverband Baden-Württemberg ausgelobt.

Weitere Informationen unter: www.lotto-bw.de/museumspreis


Preisverleihung LOTTO Museumspreis Baden-Württemberg 2021

Das Dreiländermuseum Lörrach ist Sieger der sechsten Auflage des Lotto-Museumspreises Baden-Württemberg und erhält den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis.
Der Extra-Preis, welcher mit einem Preisgeld von 5.000 Euro verbunden ist, geht in diesem Jahr an das
Museum Hegel-Haus Stuttgart.

Die Preisverleihung fand am 13. November 2021 im Dreiländermuseum Lörrach statt.

Weitere Informationen zur Preisverleihung und den Preisträgern finden Sie in der Presseinformation .


Die nachfolgenden Fotos dürfen für die Berichterstattung im Rahmen des LOTTO Museumspreis Baden-Württemberg unter Angabe des Bildnachweises verwendet werden:


Foto 1: Preisverleihung im Dreiländermuseum Lörrach 13.11.2021

Download in Originalgröße: Foto 1
Bildnachweis: Kristoff Meller

v.l.n.r.: Christina Vollmer, Jörg Lutz, Susanne Schmaltz,
Markus Brock, Markus Moehring, Michael Grepl, Jan Merk

 

Foto 2: Dreiländermuseum Lörrach

Download in Originalgröße: Foto 2
Bildnachweis: Dreiländermuseum Lörrach

 

Foto 3: Dreiländermuseum Lörrach

Download in Originalgröße: Foto 3
Bildnachweis: Dreiländermuseum Lörrach

 

Foto 4: Museum Hegel-Haus Stuttgart, Dauerausstellung

Download in Originalgröße: Foto 4
Bildnachweis: Julia Ochs


Was haben eine Sonnenuhr, ein Ölgemälde und eine Polizeikelle mit Lotto-Kugeln gemeinsam?
Sie sind Teil einer ganz besonderen Sammlung: Mehr erfahren Sie in unserem Clip zum Lotto-Museumspreis 2021!


Rückblick

2020 wurde der Lotto Museumspreis Baden-Württemberg aufgrund der Corona-Pandemie nicht regulär vergeben. Stattdessen gab es mit "MuseumsGlück" eine Verlosung, bei der sechs Gewinnermuseen jeweils 5.000 Euro erhalten haben. Weitere Informationen finden Sie hier.

2019 wurde der Lotto Museumspreis Baden-Württemberg zum fünften Mal vergeben.
Preisträger wurde das Museum im Ritterhaus Offenburg, den eXtra-Preis erhielt das Tobias Mayer Museum
in Marbach am Neckar. Weitere Informationen finden Sie hier.

2018 wurde der Lotto Museumspreis Baden-Württemberg bereits zum vierten Mal vergeben.
Preisträger wurde das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen, den eXtra-Preis erhielt das Jüdische Museum
in Gailingen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

2017 wurde der Lotto Museumspreis Baden-Württemberg zum dritten Mal vergeben.
Preisträger wurde das SCHAUWERK in Sindelfingen, den eXtra-Preis erhielt das
DDR-Museum in Pforzheim. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

2016 wurde der Lotto Museumspreis Baden-Württemberg zum zweiten Mal vergeben.
Preisträger wurde das Polizeimuseum in Stuttgart, den eXtra-Preis erhielt das Kinder- und
Jugendmuseum in Donaueschingen. Weitere Informationen finden Sie hier.

2015 wurde der Lotto Museumspreis Baden-Württemberg zum ersten Mal vergeben.
Preisträger wurde das Museum Humpis-Quartier in Ravensburg, den eXtra-Preis erhielt das Württembergische Psychatrie-Museum in Zwiefalten. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Aktuelles und Termine

Keine News in dieser Ansicht.