Der Arbeitskreis „Wissenschaftler*innen im Museum“ trifft sich am 06. Februar 2023 um 14.00 Uhr im Strafvollzugsmuseum Ludwigsburg (Schorndorfer Straße 38, 71638 Ludwigsburg).

Es wird um Anmeldung bis zum 23. Dezember 2022 beim Sprecher des Arbeitskreis Christian Rilling gebeten.

 

Der Arbeitskreis „Archäologie am Museum“ trifft sich am 28. November 2022 um 10.00 Uhr im Urgeschichtlichen Museum urmu in Blaubeuren (Kirchplatz 10, 89143 Blaubeuren).

Das Treffen widmet sich dem Thema „Schutz unserer Kulturgüter“, ein Thema, das angesichts des Ukraine-Kriegs verstärkt in den Fokus rückt und zeigt, dass die Problematik bislang eher stiefmütterlich behandelt wurde.
Als Referentinnen werden Frau Dr. Stefanie Kölbl, Leiterin des urmu, und Frau Dipl. Ing. Karola Richter
(digital zugeschaltet), zuständig für Gebäudemanagement und Sicherheit im Landesmuseum Württemberg,
über Ihre Erfahrungen berichten, so dass wir anschließend darüber sprechen und diskutieren können.
Nach dem Mittagessen steht ein Besuch im urmu an.

Es wird um Anmeldung bis spätestens 24. November 2022 gebeten.
Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise im Programm:

Programm Treffen 28. November 2022

 

Hier haben wir einige Links mit Informationen rund um das Thema ‚Energieknappheit und Energiesparen‘ in der Energiekrise zusammengestellt:

1.) Handlungsempfehlungen:

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (03. November 2022):
Positionspapier zum Risiko- und Krisenmanagement in Kulturgut bewahrenden Einrichtungen/
Empfehlungen der Arbeitsgruppe Notfallvorsorge Kulturgut

Projekt SicherheitsLeitfadenKulturgut SiLK (14. Oktober 2022):
Empfehlungen zur Energieeinsparung und Notfallplanung Energiekrise für Kulturgut bewahrende Einrichtungen
Deutscher Museumsbund e.V. (05. Oktober 2022):
Empfehlung neuer Richtlinien für die Museumsklimatisierung
Deutscher Museumsbund e.V. (22. August 2022):
Handlungsempfehlung zum Energieeinsparen
Kulturministerkonferenz/Kulturstaatsministerin/Kommunale Spitzenverbände (21. September 2022):
Gemeinsame Empfehlungen für Maßnahmen im Kontext einer etwaigen Gasnotlage
unter besonderer Berücksichtigung Kulturgut bewahrender Einrichtungen

Museumsverband Thüringen e.V. (29. August 2022):
Handlungsempfehlungen für den Fall einer Energiekrise

2.) Stellungnahmen und Pressemitteilungen:

Mindestens 100 Mio. Euro Energie-Mehrkosten für Museen (Deutscher Museumsbund e.V., 30. November 2022)
Energiekrise: Museen brauchen zielgerichtete Unterstützung (Deutscher Museumsbund e.V., 23. September 2022)
Pressemitteilung (Kulturstaatsministerin, 04. August 2022)

Test Test Test

Museen im Wandel – und was ist mit dem Raum? Über die Zukunft des Ausstellens

Museen befinden sich in den letzten Jahren in einem stetigen Wandel und werden sich auch in Zukunft an veränderte Erwartungen und Bedürfnisse der Besucher- und Nutzer*innen nicht nur anpassen müssen,
sondern wollen diesen Wandel aktiv mitgestalten. Partizipation, Teilhabe, Nachhaltigkeit und Flexibilität sind
nur einige Schlagworte, die in diesem Zusammenhang eine große Rolle spielen und die Art und Weise wie wir Ausstellungen organisieren und gestalten verändern. In den Gebäuden und Räumlichkeiten vieler Museen mit klassischen Dauerausstellungen treffen diese neuen Ansätze und Ideen jedoch häufig auf statische Ausstellungs-
architekturen und ein nicht ohne weiteres veränderbares Raumprogramm.

Die Frühjahrstagung widmet sich daher dem Thema „Wandel“ unter ganz konkreten baulichen und gestalter-
ischen Herausforderungen. Wie lassen sich Dauerausstellungen und Museumsräume nachhaltig verändern, wie können Ausstellungseinheiten flexibel und variabel produziert und genutzt werden? Welche Formate, Strategien und Konzepte müssen wir entwickeln, um den räumlichen Gegebenheiten unserer Häuser einerseits, unserem gesellschaftlichen Auftrag und den Erwartungen unseres Publikums andererseits gerecht zu werden?

In einem Mix von unterschiedlichen Formaten, Impulsvorträgen, Best-Practice-Beispielen, Workshops und einer Podiumsdiskussion, möchte die zweitägige Tagung einen intensiven Austausch mit Referent*innen aus der musealen Praxis, der Museumsforschung sowie mit Gestalter*innen und untereinander ermöglichen.

Im Rahmen der Frühjahrstagung findet voraussichtlich auch die Mitgliederversammlung 2023 statt.

Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklungen der Corona-Pandemie kann es zu Änderungen in Form und Ablauf der Tagung kommen.

Weitere Informationen werden rechtzeitig bekannt geben.

 

Überall in Baden-Württemberg bereichern Kunst und Kultur unseren Alltag. Wie vielfältig die Werke und Ausstellungen sind, zeigte sich beim Lotto-Museumspreis. Rund 70 unterschiedliche Museen bewarben sich um die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung. Gewonnen hat die Kunsthalle Tübingen. Den mit 15.000 Euro dotierten eXtra-Preis erhält der Le Petit Salon – Winterhalter in Menzenschwand im Schwarzwald.

Die Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie hier: LOTTO Museumspreis Baden-Württemberg

Der Museumsverband Baden-Württemberg verurteilt den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf die Ukraine.
Gerne verlinken wir daher nachfolgend auf Websites mit Informations- und Unterstützungsangeboten im Museums- und Kulturbereich:
Portal zum Krieg in der Ukraine Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Hilfe für die Ukraine – Deutscher Museumsbund e.V. 

Unsere Informationen für Museen rund um die Corona-Pandemie finden Sie hier:
Corona-Informationsportal – Museumsverband Baden-Württemberg

„Ausstellungswesen – Konzeption und Gestaltung“

Die diesjährige Landesvolontariatstagung im Herbst hat das Thema „Ausstellungswesen Konzeption und Gestaltung“.

Mit der Landesvolontariatstagung in Ulm setzt das Tagungsteam den Fokus auf das Thema Ausstellungswesen. Das Tagungsprogramm beinhaltet Vorträge zu Grundlagen der Ausstellungskonzeption und deren Umsetzung. Zudem werden die Einwirkungen von Themen wie Inklusion und Barrierefreiheit, Nachhaltigkeit und digitale Anwendungen auf die Planung, Realisierung und Durchführung von Ausstellungen vorgestellt. Daneben stellen drei Volontär*innen eigene Ausstellungen vor. Ein Workshop zum Thema Ausstellungsdidaktik und Führungen sind ebenfalls Teil des Programms.

Die Landesvolontariatstagung gehört zum vierteiligen Tagungszyklus und dient der Ausbildung von Volontär*innen. Die Tagung wird erstmalig von der Museumsakademie Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Stadthaus Ulm, dem Donauschwäbischen Zentralmuseum, dem Museum Ulm und dem HfG-Archiv, dem Museum Brot und Kunst, dem Naturkundlichen Bildungszentrum Ulm und dem Arbeitskreis Wissenschaftliche Volontärinnen und Volontäre Baden-Württemberg veranstaltet und gemeinsam mit den Volontär*innen organisiert.

Weitere Informationen, das Tagungsprogramm und die Online-Anmeldung findet Ihr hier:
Museumsakademie Baden-Württemberg

 

Der 46. Internationale Museumstag findet am 21. Mai 2023 statt.
Das Motto und weitere Informationen liegen voraussichtlich Ende 2022 vor.
Die Museen werden wir, wie gewohnt, zu Beginn des Jahres 2023 über die Teilnahme am Internationalen Museumstag
in Baden-Württemberg informieren.
Die Informationsseite zum Internationalen Museumstag finden Sie hier:
Internationaler Museumstag

Museumsverband BW